„Prima – da profitiere ich als Genossenschaftsmitglied von den Erträgen mit.“
Kunde der Mendener Bank

Mendener Bank

Die Motivation der Mendener Bank ist, die „sauberste Bank“ in der Umgebung zu sein. Nachhaltigkeit war für die Entscheidung, zum Bau einer solchen Carport-Solar-Anlage, das erste Ziel. Dabei wird der produzierte Strom selbst verbraucht, der Rest wieder eingespeist.

Ein Nebeneffekt: die Parkplatzfläche der Bank werden nun clever genutzt, denn anders als bei herkömmlichen Anlagen befindet sich das „Stromkraftwerk“ auf den neuen Carports der Parkplätze.

Ein schöner Nutzen für die Kunden, die jetzt auch bei Wind und Wetter komfortabel parken können. Da das Carportsystem an den Filiale in Bösperde die Mendener Bank überzeugt hat, hat man sich gleich für ein zweites System entschieden. An der Filiale Lendringsen wird das gleiche Carport-System mit 37 kWp gebaut. Hinzu kommt eine Dachanlage von ENTEGRO ® mit 15 kWp, so dass nun 52 kWp für die Eigenstromerzeugung zur Verfügung stehen. Auch in Lendringsen kann die Mendener Bank Ihre Stromkosten jetzt maßgeblich mit den ENTEGRO-Systemen senken.

Weitere Einsatzmöglichkeiten:

  • Supermärkte / Discounter
  • Baumärkte / Möbelhäuser / Warenhäuser
  • Logistikzentren
  • Messe- und Konzerthallen
  • Fastfood-Ketten
  • Hotels
  • Autohäuser
  • Banken
  • Öffentliche Einrichtungen

Vorteile

  • 70 kWp
  • ca. 50% Eigenproduktionsquote

Informationen zur Anlage

Anlagengröße: 70 kWp
Inbetriebnahme: August 2014
Jahresstromproduktion: 630 kWh p.a.
Eigenproduktionsquote: ca. 50%
Der Rest des Stroms wird nach dem EEG verkauft.
Armortisationszeit: ca. 14 Jahre
Danach ist selbst der produzierte Strom für die Bank nahezu kostenlos.